GeoGREIF zeigt historische topographische Landkarten von Deutschland im Maßstab 1:25.000

Ein tolles Archiv historischer topographischer Meßtischblätter, im Maßstab 1:25.000, finden Sie auf der GeoGREIF Webseite der Uni Greifswald.

Fast jede Karte kann dabei angeschaut werden. Einzigster Nachteil ist, daß die Scans recht klein sind. Man muss schon sehr genau hinschauen oder die Bilder vergrößern um auch kleinere Ortschaften und Namen zu lesen.

1910 – Historische österreichische Militärkarten von Mittel- und Südeuropa

Auf “3rd Military Mapping Survey of Austria-Hungary” befinden sich 267 Einzelkarten im Maßstab 1:200.000, vom Militär Österreich-Ungarn. Die Karten von 1910 zeigen komplett Österreich-Ungarn aber auch große Teile von Mittel- und Osteuropa. 

Selbst Mainz, Kassel, Berlin, Stettin sowie weite Teile von Polen sind hier zu finden. Aber auch die Schweiz und Italien sind hier sehr umfangreich und farbig in den 267 Einzelkarten zu finden. Im Osten sieht es nicht anders aus. Kiew in der heutigen Ukraine, Rumänien, Bulgarien und sogar Istanbul im Osmanischen Reich sind zu finden. Im Süden gehen die Detailpläne noch bis kurz vor Athen.


Link: http://lazarus.elte.hu/hun/digkonyv/topo/3felmeres.htm

Topomapper – Eine große Sammlung amerikanischer topographische Landkarten im Maßstab 1:100.000 – 1:500.000

Endlich wurde das riesige weltweite topographische Kartenwerk der Sowjetischen Armee, im Maßstab 1:100.000 bis 1:500.000 sowie die amerikanische USGS 1:250.000 und die Austaliesche 1:250.000, wie man sie schon auf teilweise seriösen und unseriösen Webseiten zum Download findet kann, als Gesamtwerk und als interaktive Gesamtkarte, den Weg ins Internet geschafft.

Dank TopoMapper, was es auch als Andorid-App (kostenlos) gibt, kann man von der ganzen Welt topographische Landkarten völlig kostenlos abrufen. Die Schrift in den russischen Karten ist aber ab und an mal sogar in latinischen Buchstaben übersetzt worden.

Wahlweise zur Topographischen Karte kann man auch die Karten von OpenStreetMap, Google und andere einblenden lassen. Auch dank der Funktion “Dual Maps” kann man links die russische Karte und rechts ein klassischen Kartendienst einblenden lassen um so zu vergleichen und um sich zu orientieren.

Berlin (1:100.000)
New York, USA (1:250.000)

Sydney in Australien (1:250.000)

Insgesamt ist die Welt mindestens im Maßstab 1:500.000 abrufbar. In der Übersichtskarte ist dies besser verdeutlicht  Selbst der Amazonas ist mit 1:500.000, die Sahara mit 1:200.000 und China in 1:200.000. Japan 1:100.000.

Alles in allen sind die Karten zwischen 15 und 40 Jahren alt! Das bedeutet in Fall von Europa, daß diese Karten hoffnungslos veraltet sind. im Fall von Südamerika, Afrika, China und anderen Rand- und Krisengebieten sowie Schwellenländern, aller neuestes und sehr genaues einzigartiges Kartenmaterial.

Kapstadt in Südafrika (1:250.000)

Santarem am Amazonas in Brasilien (TopoMapper / Google Maps)

Link: http://www.topomapper.com/